Medisports Network

(24.08.2011) Die vom 7. bis 11. September im israelischen Eilat stattfindenden  Europameisterschaften im Freiwasser werden ohne die beiden DSV-Athletinnen Angela Maurer und Isabelle Härle ausgetragen.

Vize-Weltmeisterin Maurer will sich zunächst auf ihre berufliche Laufbahn als Polizeikommissarin konzentrieren und dann die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in London in den Vordergrund stellen.

Isabelle Härle wird nach ihrem mehr als überzeugendem Freiwasser-Debüt ins Becken zurückkehren. Bei der WM in Shanghai hatte sie zwar im Open Water Team-Wettbewerb die Bronzemedaille geholt. Da sie sich allerdings nicht mehr für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr qualifizieren kann, widmet sie ihr Augenmerk nun wieder dem Beckenschwimmen. “Bei einem Start in Eilat hätte ich mindestens sechs Wochen bei der Saisonvorbereitung verloren”, so Härle, die sich derzeit in Kienbaum mit einem Teil des DSV-Teams auf die Olympia-Saison vorbereitet.