Medisports Network

(28.08.2012) Bei den japanischen Juniorenmeisterschaften konnte der 18-jährige Akihiro Yamaguchi erneut für ein Glanzlicht sorgen. Über seine Paradestrecke 200m Brust schwamm er in 2:07,57 Minuten bis auf sechs Hundertstel an den nationalen Rekord von Superstar Kosuke Kitajima heran, der die Bestmarke 2008 noch im mittlerweile verbotenen Hightech-Anzug schwimmend aufgestellt hatte.

Yamaguchi hätte mit dieser Zeit bei den Olympischen Spielen in London Bronze geholt. In der Weltrangliste liegt er an dritter Stelle hinter dem ungarischen Weltrekordhalter Daniel Gyurta (2:07,28) und dem Briten Daniel Jamieson (2:07,53). Bereits vor etwa einer Woche hatte Yamaguchi bei den japanischen Meisterschaften der Oberschüler als erster Japaner ohne Hightech-Anzug die Marke von 2:08 Minuten knacken können.