Medisports Network

Der Schwimm-Wandkalender 2022 ist da! Ab sofort hier bestellbar: Schwimm-Kalender 2022

 

(09.12.2011) Am zweiten Tag der Kurzbahn-Europameisterschaften konnte sich Theresa Michalak über die 100m Lagen in 59,62 Sekunden als Schnellste der Vorläufe über die 100m Lagen fürs Finale qualifizieren. Auch die 4x50m Freistilstaffel der Damen brachte in 1:38,58 Minuten die schnellste Zeit des Vormittags ins Wasser.

 

Über die 50m Rücken qualifizierte sich Junioren-Weltmeister Christian Diener, der gestern als Startschwimmer der Lagenstaffel in 23,66 Sekunden für einen neuen Deutschen Altersklassenrekord gesorgt hatte, sicher als Sechster in 24,16 Sekunden für das Halbfinale. Auch Stefan Herbst packte als Achter in 24,30 Sekunden problemlos den Sprung eine Runde weiter.

Nationalteam-Debütantin Doris Eichkorn erreichte über die 50m Schmetterling in 26,99 Sekunden als 20. knapp das Halbfinale. Die Deutsche Meisterin Dorothea Brandt schied in 27,34 Sekunden als 26. aus. Über die 100m Freistil war für Steffen Deibler, der frisch aus den Ausdauertraining kommt, mit Platz 25 in 48,66 Sekunden Schluss. Yannick Lebherz, der gestern bereits mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, verzichtete auf seinen Start über die 400m Lagen.