Medisports Network

(16.12.2011) Nachdem es für Ian Thorpe bereits beim  Comeback vor wenigen Wochen auf der Kurzbahn nicht allzu rund lief, konnte der Australier heute auch bei seinem ersten Langbahn-Wettkampf nicht überzeugen. Bei den italienischen Wintermeisterschaften in Riccione schwamm der fünfache Olympiasieger über die 100m Freistil in 50,84 Sekunden auf den 16. Platz. Der Sieg ging in 48,78 Sekunden an Vize-Weltmeister Luca Dotto. Morgen wird Thorpe noch über die 200m Freistil zu sehen sein.

Italo-Diva Federica Pellegrini, die vergangene Woche nach enttäuschenden Leistungen vorzeitig die Kurzbahn-Europameisterschaften beendet hatte, holte sich souverän den Sieg über die 200m Freistil. In 1:56,79 Minuten blieb sie dabei 1,21 Sekunden über der Zeit, mit welcher sie bei der WM in Shanghai zu Gold schwimmen konnte.