Medisports Network

(17.01.2012) Der Zeitpunkt der Entscheidung naht für Ian Thorpe. Bei den australischen Meisterschaften in Adelaide vom 15. bis 22. März geht es für ihn um die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London. Zuvor will der 29-Jährige bei einem Meeting in Europa erneut seine Form testen. Dies wurde im Rahmen seines Auftritts bei den Bundesmeisterschaften im australischen Victoria am vergangenen Wochenende erneut bekannt.

Die Anzeichen verdichten sich, dass es sich dabei um das traditionelle “Euro Meet” in Luxemburg handelt, dessen 14. Auflage in diesem Jahr vom 27. bis 29. Januar stattfindet. Sollte Thorpe dort tatsächlich an den Start gehen, könnte er über die 100m Freistil auch auf Markus und Steffen Deibler treffen, die ihre Teilnahme am Meeting bereits bestätigt haben. Traditionell wird der Wettkampf in der Coque auf dem Kirchberg auch von den Nachwuchskräften des DSV als Jahresauftakt genutzt.

Thorpe kündigte zudem an, zwei Wochen vor den australischen Meisterschaften wieder in seine Heimat zu reisen und sich dort unmittelbar vorzubereiten. Damit blieben ihm für einen Test in Europa nur noch der Zeitraum von Ende Januar bis Ende Februar. Infrage für einen Start käme neben dem Euro Meet daher wohl nur ein Meeting am ersten Februar-Wochenende in Uppsala, das als Olympia-Quali für das schwedische Nationalteam gilt.