Medisports Network

(28.01.2012) Paul Biedermann aufgepasst vor Chinas Jugend: Beim “Super Challenge” Meeting im australischen Miami konnte nicht nur der 20-jährige Weltmeister Sun Yang sondern auch seine chinesischen Landmänner glänzen. Über die 400m Freistil holten sie alle Medaillen und das bei strömendem Regen unter freiem Himmel zudem in absoluten Weltklassezeiten. Sun Yang schwamm in 3:42,89 Minuten auf Platz eins.

Im vergangenen Jahr waren nur er selbst und der Südkoreaner Tae-Hwan Park schneller als diese Zeit. Zum Vergleich: Bei der WM in Shanghai hatte Paul Biedermann in 3:44,14 Minuten Platz drei belegt. Hinter Sun Yang kam Team-Kollege Yunqi Li (18 Jahre) in 3:45,49 Minuten auf den zweiten Platz. Nur zwei Zehntel dahinter schlug der erst 16-jährige Yun Hao an. In der 2011er Weltrangliste hätten sich beide damit in den Top Ten eingereiht.

Später konnte Sun Yang auch die 100m Freistil in 49,50 Sekunden und die 200m Freistil in 1:46,84 Minuten für sich entscheiden. Er konnte damit als erster Athlet in diesem Jahr die Marke von 1:47 Minuten unterbieten. Auf den zweiten Platz kam hier Teenager Yun Hao in 1:48,74 Minuten.