Medisports Network

(31.01.2012) Vom 3. bis 10. März werden die britischen Meisterschaften in London nicht nur als Olympia-Qualifikation für die einheimische Elite dienen. Der Wettkampf fungiert auch als Generalprobe für das olympische Becken, in dem knapp vier Monate später Paul Biedermann und Co. um die Medaillen schwimmen werden.

Aus diesem Grund sind die Meisterschaften auch für internationale Athleten offen. Bisher haben sich bereits zahlreiche internationale Top-Schwimmer gemeldet. Mit dabei sind wohl unter anderem Michael Phelps-Konkurrent Milorad Cavic aus Serbien, Europameister Rafael Munoz und Kurzbahn-Weltmeisterin Mireia Belmonte aus Spanien, die niederländische Sprintqueen Marleen Veldhuis oder auch der Österreicher Markus Rogan. Mit weiteren internationalen Meldungen wird gerechnet.

Möglicherweise wird auch der eine oder andere DSV-Athlet zu sehen sein. Der Wettkampf gilt für die deutschen Schwimmer als Möglichkeit zur Qualifikation für die Europameisterschaften in Antwerpen, bei welchen sich die Athleten neben den Deutschen Meisterschaften in Berlin das Olympia-Ticket sichern können.