Medisports Network

(18.03.2012) Olympiasieger Cesar Cielo konnte bei den gestern im brasilianischen Belém zu Ende gegangenen  Südamerikanischen Meisterschaften für zwei neue Weltjahresbestzeiten sorgen. Über die 50m Freistil schwamm der 25-Jährige in 21,85 Sekunden an die Spitze der Weltrangliste.

Er war damit neun Hundertstel schneller als der bisher führende Nathan Adrian aus den USA. Zuvor hatte Cielo bereits am Mittwoch über die 50m Schmetterling in 23,26 Sekunden die bisher schnellste Zeit des Jahres schwimmen können. Im Gegensatz zum Freistilsprint gehört diese Strecke jedoch nicht zum Programm der Olympischen Spiele.

Für eine weitere Weltjahresbestzeit hatte Cielos Landsmann Felipe Silva in 27,39 Sekunden über die ebenfalls nicht olympischen 50m Brust sorgen können. Er verdrängte damit Henrik Feldwehr von der Spitze der Weltrangliste. Der Essener hatte bisher in 27,62 Sekunden das Ranking angeführt.

Stark präsentierte sich auch Thiago Pereira, ebenfalls aus Brasilien. Der Weltcup-Gesamtsieger des Jahres 2010 entschied die 200m Lagen in 1:58,49 Minuten für sich und schwamm damit auf Platz drei der Weltrangliste.