Medisports Network

(03.06.2013) Am letzten Tag des US Grand Prix in Santa Clara konnte einmal mehr Olympiasieger Ryan Lochte eines der Glanzlichter setzen. Er schwamm über die 200m Lagen zum Sieg und brachte dabei in 1:58,07 Minuten die bisher siebtschnellste Zeit des Jahres ins Wasser.

In den vergangenen Tagen hatte Lochte bereits die 400m Lagen, 200m Rücken und 100m Schmetterling für sich entschieden. Dabei konnte er jeweils unter Beweis stellen, dass er langsam für die Ende Juni anstehende WM-Qualifikation der US-Amerikaner in Form kommt.

"Alles in allem war das ein guter Wettkampf. Jetzt habe ich noch knapp einen Monat Training vor mir, um mich vorzubereiten und dann werden wir sehen, was passiert", so Lochte mit Blick auf die am 25. Juni beginnenden US-Trials.

Eine starke Leistung lieferte am Schlusstag in Santa Clara auch Jessica Hardy ab. Sie entschied die 100m Brust für sich und schwamm dabei in 1:06,86 Minuten die weltweit bisher viertschnellste Zeit des Jahres.

Die vollständigen Resultate des US Grand Prix finden Sie hier.