Medisports Network

(25.03.2012) Es tut sich was im Staate Dänemark: Nachdem bereits in den vergangenen Tagen nicht nur die gestandenen Kräfte wie die Weltmeisterinnen Lotte Friis und Jeanette Ottesen, sondern auch einige Nachwuchskräfte überzeugen konnten, sorgte nun auch die erst 15-jährige Mie Ø. Nielsen für eine Spitzenleistung. Über die 100m Rücken stellte sie in 59,69 Sekunden einen neuen nationalen Rekord auf und schwamm in der Weltrangliste damit auf den vierten Platz.

 

Damit dürften in Dänemark auch leise Hoffnungen auf eine Überraschung über die 4x100m Lagen der Damen bei den Olympischen Spielen in London geweckt werden. Mit Nielsen hat man nun eine starke Startschwimmerin über die Rückenstrecke. Als Brustschwimmerin steht Vize-Europameisterin Rikke Møller Pedersen bereit. Jeanette Ottesen ist nicht nur amtierende Weltmeisterin über die 100m Freistil sondern auch Kurzbahn-Europameisterin über die 100m Schmetterling, könnte also diesen Part übernehmen. Statt ihr könnte die 17-jährige Pernille Blume, die zuletzt bereits mit einer starken tiefen 54er Zeit glänzen konnte, die Freistil-Strecke übernehmen. Das dänische Lagenquartett kann sich somit durchaus Außenseiterchancen ausrechnen.