Medisports Network

(09.04.2013) Zum Abschluss der chinesischen Meisterschaften in Zhengzhou konnte Olympiasieger Sun Yang wie erwartet die 1500m Freistil für sich entscheiden und sich dabei in 14:48,10 Minuten an die Spitze der Weltrangliste setzen. Er unterbot damit die erst kurz zuvor vom Kanadier Ryan Cochrane aufgestellte Weltjahresbestzeit um mehr als 17 Sekunden.

Zuvor hatte Sun Yang im Rahmen der Meisterschaften bereits neue Weltjahresbestzeiten über die 200 und 400m Freistil aufgestellt.

Stark präsentierte sich auch die zweifache Olympiasiegerin Ye Shiwen. Über die 400m Lagen holte sich die 17-Jährige in 4:34,27 Minuten den Sieg und verfehlte damit die Weltjahresbestzeit der Britin Hannah Miley nur um sechs Hundertstelsekunden. Zudem holte Ye Shiwen überraschend den Titel über die 200m Rücken. In 2:09,12 Minuten schwamm sie dabei die weltweit bisher viertschnellste Zeit des Jahres.