Medisports Network

(03.03.2013) Zum Abschluss des International Swim Meet 2013 in Berlin konnte Europameisterin Jenny Mensing einen weiteren Veranstaltungsrekord aufstellen. Über die 100m Rücken schwamm sie in 1:01,22 Minuten zum Sieg und unterbot damit die vier Jahre alte ISM-Bestmarke der Dänin Pernille Larson um 3,6 Zehntel. Gestern hatte Mensing bereits über die 50m Rücken einen neuen Veranstaltungsrekord aufgestellt.

DSV-Olympionik Tim Wallburger musste sich heute mit zwei Silbermedaillen zufrieden geben. Über die 100m Freistil musste er sich in 50,90 Sekunden lediglich dem EM-Dritten Norbert Trandafir aus Rumänien geschlagen geben, der sich in 50,17 Sekunden den Sieg holte. Bereits am Vormittag war Wallburger über die 200m Schmetterling in 2:01,46 Minuten auf Platz zwei hinter dem Belgier Louis Croenen (2:01,22) geschwommen.

Stark präsentierte sich einmal mehr auch die junge Schwedin Louise Hansson. Nachdem sie gestern bereits mit neuem Meetingrekord und geknackten FINA-WM-Normen glänzen konnte, entschied die 16-Jährige heute auch die 100m Freistil in 55,15 Sekunden für sich.

Die vollständigen Ergebnisse des ISM 2013 finden Sie hier.