Medisports Network

(01.03.2013) Am ersten Tag des International Swim Meet 2013 in Berlin konnte Europameisterin Jenny Mensing souverän die 200m Rücken für sich entscheiden. In 2:11,51 Minuten blieb sie dabei nur 6,5 Zehntel über dem Veranstaltungsrekord, den die Slowenin Anja Carman im vergangenen Jahr hatte aufstellen können.

Bei den Herren konnte Christian Diener diese Strecke in lockeren 2:05,00 Minuten in der Klasse 1994 und älter für sich entscheiden. Für eine starke Leistung sorgte hier Danas Rapsy aus Litauen. Der 18-Jährige holte in der Altersklasse 1995/1996 in 2:00,19 Minuten die Goldmedaille.

DSV-Olympiateilnehmer Tim Wallburger entschied in 3:53,29 Minuten die 400m Freistil für sich. Nachwuchstalent Margarethe Hummel schwamm über die 200m Brust in 2:33,52 Minuten die schnellste Zeit des Teilnehmerfeldes.

Souverän holte der WM-Dritte Gergo Kis über die 1500m Freistil Gold. Der Ungar schwamm in 15:10,19 Minuten mit mehr als 24 Sekunden Vorsprung zum Sieg. In den Vorläufen über die 50m Schmetterling konnte die schwedische Junioren-Europameisterin Louise Hansson mit einer Zeit von 26,76 Sekunden glänzen.

Alle Ergebnisse des ISM 2013 finden Sie hier.