Medisports Network

(04.02.2013) Die Athleten der SG Essen sind weiterhin auf dem Weg zum doppelten Meistertitel in der 1. DMS-Bundesliga. Beim Endkampf in Dortmund liegen sowohl die Herren als auch die Damen der SG Essen weiterhin an erster Stelle.

Bei den Damen konnten sich die Verfolgerinnen des SV Halle/Saale um Olympiasiegerin Britta Steffen nicht entscheidend an die Essenerinnen herankämpfen. Sie verringerten den Abstand um lediglich 29 Punkte auf nun 524 Zähler. Auch dieser Rückstand ist jedoch durchaus aufholbar. Es dürfte ein spannender zweiter Abschnitt werden.

Zwischenstand nach dem 1. Abschnitt bei den Damen:

1 SG Essen 36.352
2 SV Halle/Saale 35.828
3 SV Nikar Heidelberg 33.843
4 SV Würzburg 05 33.689
5 TSV Hohenbrunn-Riemering 33.336
6 SG Dortmund 33.108

Bei den Herren hingegen festigte sich das Bild des Vorkampfes: Die Essener Männer schwimmen souverän dem Titel entgegen. Sie liegen nun mit bereits knapp 2400 Punkten Vorsprung in Führung. Denkbar knapp geht es jedoch dahinter zu: Die fünf weiteren Teams der Meisterrunde trennen insgesamt weniger als 200 Punkte. Somit ist im Kampf um die weiteren Podestplätze noch alles offen.

Zwischenstand nach dem 1. Abschnitt bei den Herren:

1 SG Essen 35.357
2 SG Stadtwerke München 32.970
3 SG Neukölln Berlin 32.875
4 SG Frankfurt 32.839
5 SV Halle / Saale 32.817
6 SV Würzburg 05 32.787

Die Ergebnisse der DMS-Meisterrunde finden Sie stets aktuell im LIVE-Ticker.