Medisports Network

(22.04.2012) Zum Abschluss der russischen Meisterschaften in Moskau konnte erneut Weltmeisterin Anastasia Zueva für das Highlight des Tages sorgen. Über die 100m Rücken schwamm die 21-Jährige in 58,97 Sekunden die bisher schnellste Zeit des Jahres. Den Textil-Weltrekord der Chinesin Zhao Jing verpasste Zueva nur um drei Hundertstel.

Damit liegt die vierfache WM-Medaillengewinnerin nun über alle Rückenstrecken auf Platz eins der aktuellen Weltrangliste.

Schnell ging es auch über die 100m Freistil der Herren zu. Hier konnte sich Biedermann-Konkurrent Danila Izotov in 48,27 Sekunden den Titel sichern und auf Platz fünf der Weltrangliste schwimmen. Silber ging an Nikita Lobintsev (48,39) der mit seiner im Halbfinale geschwommenen Zeit von 48,21 Sekunden weltweit an vierter Stelle liegt. Auch Andrey Grechin (48,44), Vlad Morozov (48,79) und Sergey Fesikov (48,99) blieben unter der Marke von 49 Sekunden.