Medisports Network

(03.11.2010) Der britische Brustspezialist James Gibson hat seinen Abschied vom Wettkampfsport bekannt gegeben. “Ich hatte eine großartige Karriere, habe fantastische Leute getroffen und wurde auf meinem Weg von einigen brillianten Trainern begleitet”, so der 30-Jährige,

der mit dem Gewinn der Goldmedaille über die 50 Meter Brust bei der Weltmeisterschaft in Barcelona 2003 seinen größten Erfolg gefeiert hatte. Gibson wird in Zukunft als Sprintcoach in Marseille arbeiten, wo unter anderem auch Camille Lacourt oder Fred Bousquet ihre Trainingsbahnen ziehen.