Medisports Network

(03.01.2013) Die französischen Olympiasieger wurden für ihre Erfolge bei den Spielen in London mit der Aufnahme in die französische Ehrenlegion gewürdigt. Insgesamt wurde neun Schwimmern mit dem damit verbundenen Orden ausgezeichnet.

Neben den Olympiasiegern Yannick Agnel, Fabien Gilot, Clement Lefert, Amaury Leveaux, Florent Manaudou, Jeremy Stravius und Camille Muffat wurden auch die Paralympics-Champions Charles Rozoy und Elodie Lorandy geehrt.

Die "Légion d’honneur" wurde bereits von Napoleon ins Leben gerufen. Mit der Auszeichnung sollen  ausgezeichnete Talente, große Tugenden sowie militärische und zivile Verdienste belohnt werden.