Medisports Network

(07.12.2012) Schwimm-Star George Bovell will bei den anstehenden Kurzbahn-Weltmeisterschaften aufs Podium und damit die erste WM-Medaille überhaupt für Trinidad und Tobago holen. "Eine Weltmeisterschafts-Medaille zu holen wäre der beste Weg dieses Jahr zu beenden. Da es mit der Olympia-Medaille nicht geklappt hat, könnte uns so mit der WM-Medaille der große Wurf gelingen", erklärte Bovell zu seinen WM-Zielen.

In London hatte der 29-Jährige über die 50m Freistil die Medaillen um gut zwei Zehntel verpasst und kam auf einen für ihn selbst enttäuschenden siebten Platz. Bovell geht mit guten Aussichten in die Kurzbahn-WM. Im Rahmen der Weltcup-Serie belegte er den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Über die 100m Lagen geht er als Weltranglisten-Erster in die WM.

Seinen größten Erfolg hatte Bovell bei den Olympischen Spielen 2004 gefeiert, als er über die 200m Lagen zu Bronze schwamm. Es war die erste Schwimm-Medaille bei einem internationalen Großereignis für Trinidad und Tobago.