Medisports Network

(02.05.2011) Bei der zweiten Station des 10km-Weltcups in Cancun (Mexiko) konnten die DSV-Freiwasserschwimmer einen Doppelsieg bei den Herren verbuchen. Etwas überraschend hatte dabei Andreas Waschburger in 1:53:58 Stunden die Nase knapp vor Weltmeister Thomas Lurz, der eine Sekunde dahinter ins Ziel kam.

Lurz hatte in Führung liegend Probleme bei der Orientierung im Zielbereich und musste sich dadurch noch von Waschburger abfangen lassen. Ähnlich erging es Christian Reichert, der letztlich in 1:54:29 Stunden auf Platz acht kam. “Ohne dieses Missgeschick hätten wir einen Dreifacherfolg einfahren können”, so Bundestrainer Stefan Lurz. Der Bonner Joseph Kleindl wurde 13.

Bei den Damen konnte Isabell Donath in 2:02:01 Stunden hinter der Brasilianerin Poliana Okimoto und Eva Risztov aus Ungarn auf Platz drei schwimmen. Knapp dahinter kamen Angela Maurer als Fünfte und Nadine Reichert auf Rang sieben ins Ziel. Lena Stiefvatter auf Platz 12 und Antje Mahn als 14. komplettierten das DSV-Ergebnis.