Medisports Network

(22.06.2011) Ab morgen finden in Rostock die Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen statt. Dabei geht es nicht nur um Medaillen sondern auch die letzte Chance ein Ticket für die Weltmeisterschaften in Shanghai zu ergattern. Thomas Lurz, Angela Maurer, Andreas Waschburger und Isabell Donath stehen bereits als WM-Teilnehmer fest.

In Rostock geht es noch um Startplätze über die 5km- und 25km-Distanz. Hoffnungen machen sich hier unter anderem Jan Wolfgarten und Isabelle Härle. Die 23-jährige Heidelbergerin hatte bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin drei Titel über die langen Freistilstrecken geholt, die WM-Normen jedoch verfehlt. Bei ihrem Freiwasser-Debüt konnte sie vor kurzem beim British Gas Great East Swimtriumphieren und unter anderem die mit Olympiabronze dekorierte Cassandra Patten hinter sich lassen.

Diskussionen gab es zuletzt über möglicherweise zu niedrige Wassertemperaturen in Rostock. Bundestrainer Stefan Lurz konnte jedoch vorerst Entwarnung geben: “Derzeit haben wir 19 Grad. Die Grenze bei den Volljährigen liegt bei 18 Grad. Mit 99,9-prozentiger Sicherheit können die Wettkämpfe stattfinden.”